eTA Kanada

eTA Kanada beantragen und auf zum Kootenay Nationalpark

Posted in eTA Kanada

Der Kootenay Nationalpark – Ein Geheimtipp in Kanada

Kootenay National Park

 

Ihr eTA Kanada Visum können Sie hier online beantragen. Sie brauchen kein konventionelles Visum Kanada. Die eTA Kanada its 5 Jahre lang gültig und erlaubt meherer Einreisen während dieser Zeit. Mehr Details über das eTA Kanada finden Sie hier. Nun aber zu unserem heutigen Reiseziehl. Vor 100 Jahren, also im Jahr 1920, wurde der Kootenay Nationalpark gegründet und seit 1984 gehört er zum Welterbe der UNESCO. Allerdings ist seine Geschichte schon viel älter. Seit Tausenden von Jahren wurde diese Gegend von den First Nations (indigene Völker) als Jagdgebiet genutzt. 

Falls Sie länger in Kanada verweilen, können Sie auch die benachbarten Nationalparks besuchen: Banff und Yoho. Der Kootenay Nationalpark ist jedoch ein Geheimtipp, denn hier können Sie vom Trubel und Rummel des Alltags abschalten! Von den Nationalparks in den Rocky Mountains, ist dieser der Ruhigste. Es erwartet Sie hier eine Vielfalt einzigartiger Gegensätze. Eiskalte Bergflüsse und heiße Quellen, schmale Canyons und großflächiges Grünland, tosende Wasserfälle und ruhige Täler… 

Neugierig geworden? Planen Sie Ihre Reise beantragen Sie Ihr eTA Kanada und packen Sie Ihre Koffer! Aber vorher lesen Sie unsere Tipps und Empfehlungen, damit Ihr Aufenthalt zu einem vollen Erfolg wird.

Beantragen Sie Ihre eTA Kanada Visum hier online – Kein Botschaftsbesuch notwendig

eTA Kanada Visum Kanada
Zum eTA Kanada Antrag inn Deutsch

Anreise und Unterkunft

Der Highway 93 South durchquert den Park. Sie können auf diesen stoßen, wenn Sie auf dem Trans-Canada Highway 1 von Banff aus 40 km in Richtung Osten fahren. Alternativ erreichen Sie den Park auch von Radium Hot Springs aus auf dem Highway 95. 

Übernachten können Sie in Radium Hot Springs, einer kleinen Ortschaft in der Nähe des Südeingangs des Kootenay Nationalparks. Ansonsten gibt es auch drei Campingplätze im Park. Übernachten Sie im Zelt und betrachten Sie die Sterne über Ihnen oder probieren Sie oTENTik aus. Diese Unterkunftsmöglichkeit ist teils Zelt, teils Hütte – öfter mal was Neues!

 

Beantragen Sie Ihre eTA Kanada Visum hier online – Kein Botschaftsbesuch notwendig

eTA Kanada Visum Kanada
Zum eTA Kanada Antrag inn Deutsch

 

Besucherzentrenkootenay-national-park7

In der Ortschaft Radium Hot Springs finden Sie das Kootenay Nationalpark Visitor Centre. Das Besucherzentrum ist von Anfang Mai bis Mitte Oktober täglich geöffnet. Hier können Sie auch den kostenpflichtigen Eintrittspass für den Nationalpark erwerben, sei es den Tagespass oder den Jahrespass. Sollten Sie bereits über einen gültigen Jahrespass verfügen, entfällt der Kauf natürlich.

Im Besucherzentrum finden Sie auch verschiedene interessante Ausstellungen, die Ihnen sowohl den Park als auch die örtliche Kultur der First Nations näherbringen. Im gleichen Gebäude finden Sie auch die gemeinnützige Organisation „Friends of Kootenay“. Das Ziel dieser Organisation ist es, das Verständnis und den Schutz der Kultur und Geschichte dieses Naturwunders zu fördern.

In der Kootenay Park Lodge am Vermilion Crossing finden Sie ein anderes Besucherzentrum, in dem Sie ebenfalls Ausstellungen zu interessanten Themen bestaunen können.

Hier nun die verschiedenen Aktivitäten, die wir Ihnen für diesen Nationalpark empfehlen. 

Heisse Quellen in Radium Hot Springs

Entspannen und Abschalten – das können Sie hier besonders gut, sowohl im Winter als auch im Sommer! Das Grundwasser sickert ins Erdinnere, in fast 3 000 Meter Tiefe, wo es 100 °C erreicht. Durch Faltenrisse steigt es als Wasserdampf wieder auf und kommt abgekühlt an die Oberfläche. Die Wassertemperatur liegt zwischen 37 °C und 40 °C und ist mit Mineralien und Gasen, wie Sulfat, Kalzium und Magnesium, angereichert. Diese Thermalquellen sind leicht radioaktiv, da sie auch schwach radioaktives Radon enthalten. 

Es gibt viele Wanderwege in verschiedenen Längen und Schwierigkeitsgraden. Wir stellen Ihnen hier einige vor, wobei wir mit den kürzeren und einfacheren beginnen.

 

Beantragen Sie Ihre eTA Kanada Visum hier online – Kein Botschaftsbesuch notwendig

eTA Kanada Visum Kanada
Zum eTA Kanada Antrag inn Deutsch

 

Redstreak Restoration Loop

Rechts vom Redstreak Campground startet der 2,2 km lange Rundweg. Wiederholte Waldbrände in den Jahren 1926, 1968, 2001 und 2003 haben weite Teile des Parks erreicht. Jedoch tragen Waldbrände auch zum Heranwachsen neuer Bäume und Pflanzen bei. Genau das können Sie auf diesem Weg sehr gut beobachten, wie die Natur nachwächst und sich erholt.

Marble Canyon 

Durch den Wasserdruck wurde der Kalkstein zu Marmor gepresst, daher der Name dieser Schlucht. Türkisfarbenes Gletscherwasser fließt entlang des Canyons. Auf diesem Wanderweg überqueren Sie mehrere Brücken, die Ihnen unübertroffene Ausblicke bieten. Um dorthin zu fahren, passieren Sie die kontinentale Wasserscheide, Continental Divide. Auf der Ostseite fließen die Flüsse in den Atlantik, auf der Westseite in den Pazifischen Ozean. Hier liegt auch die Grenze zwischen dem Banff und dem Kootenay Nationalpark. 

Vom Parkplatz des Marble Canyon aus können Sie eine Wanderung entlang des Canyons und bis zu den Paint Pots (auf Deutsch: Farbtöpfe) unternehmen. Den 6,8 km langen Weg können Sie in ca. zwei Stunden bewältigen. Laufen Sie entlang dem Kootenay River und genießen Sie das entspannende Rauschen des Flusses. Halten Sie mal an und bewundern Sie die Schönheit der umliegenden Berge. Eventuell können Sie auf dieser Tour Bären sichten. Sprechen Sie also immer laut, um die Tiere von weitem auf sich aufmerksam zu machen und eine unangenehme Überraschung zu vermeiden.

Paint Pots

Am Ende des Canyons geht‘s weiter in Richtung Paint Pots. Die Landschaft verändert sich und Sie sehen abgebrannte Bäume und junge, grüne Bäume. Diese Gegend wurde vom Waldbrand im Jahr 2003 stark betroffen, aber sie regeneriert sich bereits. Schauen Sie auf den Boden, denn auch die Farbe und Beschaffenheit der Erde ist auf einmal ganz anders. Jetzt ist die Erde ockerfarben, Sie sind an den Ocker-Lagern (Ochre Beds) angelangt. Unterirdische Quellen lösen die Farbpigmente des eisenhaltigen Wassers an die Erdoberfläche, daher die Farbe. Das Wasser sammelt sich in drei „Farbtöpfen“ (Paint Pots), eine Art Teiche. Ein Teich ist richtig ockerfarben bis orange, die zwei anderen scheinen eher grünlich. In den zwei größeren Farbtöpfen mischt sich das ockerfarbene Wasser mit klarem Wasser aus einem Fluss, der dort endet.

Schon die First Nations, vor allem die Ktuxana, verwendeten diese Tonablagerungen als Körperfarbe bei ihren Zeremonien. Außerdem verkauften sie es auch an andere Stämme. Anfang des 19. Jahrhunderts erkannten auch andere den Wert dieser Erde und man begann es abzubauen. In Calgary wurde es dann zur Farbherstellung verwendet. Überreste dieser Aktivität finden Sie entlang der Wanderung, beachten Sie dazu die Schautafeln und Schilder.

Beantragen Sie Ihre eTA Kanada Visum hier online – Kein Botschaftsbesuch notwendig

eTA Kanada Visum Kanada
Zum eTA Kanada Antrag inn Deutsch

 

 

Dog Lake

Vom Campingplatz McLeod Meadows aus geht es los in Richtung des Dog Lake. Der Weg führt Sie zuerst kurz durch einen Wald und dann am Fluss entlang, wobei Sie zwei wunderschöne Hängebrücken überqueren. An den Brücken sollten Sie unbedingt einen Halt einlegen, denn es sind perfekte Foto-Spots! 

Die Natur, die Sie auf diesem Weg umgibt ist ebenfalls sehenswert und vielleicht sehen Sie sogar Bären. Unterwegs gibt es auch genügend Baumstämme, auf denen Sie sich zwischendurch mal ausruhen können. Die gesamte Strecke ist ca. 5 km lang und der See ist wirklich einmalig! Im Hintergrund erheben sich die Gipfel des Mitchell Range. 

Dieser Weg ist auch im Winter einen Besuch wert, eventuell auf Schneeschuhen! Der zugefrorene See, die imposanten Berge, die Stille der Einsamkeit… Informieren Sie sich jedoch vorher über den Zustand der Wege!

Stanley Glacierkootenay-national-park-6

Jetzt kommen wir zu den schwierigeren Wanderwegen. Diesen Weg können Sie selbst laufen, oder Sie reservieren eine geführte kostenpflichtige Wanderung. Möchten Sie ein 500 Millionen Jahre altes Fossil in Ihren Händen halten? Dieser Ausflug ist für Familien mit Kindern ab 8 Jahren geeignet. Es sind insgesamt ca. 10 km zu laufen und ein Teil der Strecke geht schon über ziemlich unebenes oder besser gesagt felsiges Gelände. Sie können hier Trilobiten, Brachiopoden und andere Fossilien entdecken und bewundern, die viel älter sind als Dinosaurier! Unterwegs passieren Sie rauschende Wasserfälle, wunderschöne Aussichtspunkte und letztendlich sehen Sie die Geröllfelder des Stanley Gletschers.

 

Beantragen Sie Ihre eTA Kanada Visum hier online – Kein Botschaftsbesuch notwendig

eTA Kanada Visum Kanada
Zum eTA Kanada Antrag inn Deutsch

 

Kindersley/Sinclair Loop

Planen Sie für diesen Trail im Kootenay Nationalpark einen ganzen Tag ein. Es sind 17,5 km und Sie sollten mindestens sechs Stunden dafür einkalkulieren. Es gibt zwei Ausgangspunkte: Am Sinclair Creek Parkplatz oder am Kindersley Pass Parkplatz. Da es in diesem Gebiet des öfteren Bärenaktivität gibt, informieren Sie sich vorher darüber. Außerdem ist es ratsam, dass Sie in Gruppen von mindestens 4 Personen wandern.

Diese Wanderung bietet Ihnen nicht nur dichte Wälder, sondern auch weite Wildblumenwiesen und herrliche Ausblicke auf die Berge. Es ist auf jeden Fall das perfekte Ziel für ein großartiges Abenteuer!

100 Jahre Kootenay Nationalpark

Der Kootenay Nationalpark feiert im April 2020 sein 100-jähriges Bestehen! Informieren Sie sich über die geplanten Events anlässlich des Jubiläums. Ein Geheimtipp in Kanada, denn Sie können hier immer etwas Besonderes erleben. Für jeden Geschmack ist etwas dabei. 

 

 

 

 

Beantragen Sie Ihre eTA Kanada Visum hier online – Kein Botschaftsbesuch notwendig

eTA Kanada Visum Kanada
Zum eTA Kanada Antrag inn Deutsch

Home

FAQ’s

Zum Kejimkujik Nationalpark

Riding Mountain Nationalpark

Auf zum Banff Nationalpark

Zum Jasper Nationalpark

Schliesst Ihre Reiseplanung auch die USA mit ein?

top